Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet unsere Webseite Cookies.
Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Heute ist Freitag der 06.12.2019

Mich Mueller web 2020Der selbsternannte „Dreggsagg“ Michl Müller präsentiert in seiner groß angelegten Bühnenshow ein fränkisches Feuerwerk der guten Unterhaltung! Dabei lässt er das Jahr 2016 Revue passieren, geht vom Hundertsten ins Tausendste durch Politik, Gesellschaft und Boulevard und beleuchtet hintersinnig unseren Alltag.

Natürlich dürfen an diesem Abend auch seine legendären Lieder nicht fehlen! Michl Müller begeistert mit rasantem Tempo und fränkischen Frotzeleien, eben "Alles Müller".

Biographie
Michl Müller wurde 1982 im Alter von zehn Jahren unter der Hilfe seiner ganzen Familie in Bad Kissingen/Garitz geboren und sah eigentlich schon damals so aus wie heute. Sein erstes Kabarett-Programm entstand dann auch nur unwesentlich später, nämlich 1997. Da hatte er die wichtigsten Dinge des Lebens hinter sich gebracht und musste das bisher Erlebte irgendwie verarbeiten. Andere gehen zum Psychiater, er ging auf die Bühne!

Die Idee, seine Geschichte wildfremden Menschen zu erzählen und dafür auch noch Eintritt zu verlangen, ging erfolgreich auf. Und seitdem steht er mit wechselnden Programmen landauf, landab auf den Bühnen Deutschlands vor begeistertem Publikum.

Mit jährlich über 160 Live-Vorstellungen und nach diversen Radio- und Fernsehauftritten, gehört Michl Müller mittlerweile zu den bekannten Kabarettisten in Deutschland. Und seine stetig wachsende Fangemeinde darf sich auf die nächsten Jahre freuen. Denn solange Fränkisch Walking nicht als olympische Sportart anerkannt wird, er nicht mindestens für zehn Jahre eine eigene Fernsehshow moderieren darf und solange Angela Merkel mit ihm keine Kochkäswanderung durch die fränkische Rhön unternimmt, will er auch weiterhin seinen Humor unter die Leute bringen.

Veranstalter: Konzertbüro Augsburg

Datum

24. Januar 2020, 20.00 Uhr

Ort

Großer Saal